A-CSD Badge

Kombi-Lernreise CSD® + A-CSD℠

Das Training für alle, die agile Entwicklungsskills und Alltagspraxis wirksam zusammenbringen wollen

Diese Lernreise ist in dieser Form weltweit einzigartig. Wir kombinieren die Inhalte vom Certified-Scrum-Developer®(CSD®)- und dem Advanced-Certified-Scrum-Developer℠(A-CSD℠)-Training zu einer mehrwöchigen Lernreise, in der die einzelnen Themen in acht “mundgerechte” Häppchen aufgeteilt sind, damit der Übertrag in deinen Kontext bestmöglich gelingen kann. 

Von Anfang an vermitteln wir konkret und praktisch, was agile Software-Entwicklung wirklich bedeutet.

Inhaltlich decken wir das gleiche Themenspektrum ab wie in den Kompakttrainings zum CSD® und zum A-CSD℠. Wir erkunden in Tiefe Scrum, Agilität und agile Entwicklungspraktiken und was diese einerseits für dich als Individuum und andererseits für euch als Team bedeuten können. 

Der ganz besondere Vorteil der Lernreise für dich ist: Durch die zeitlich versetzten Module haben wir die besondere Möglichkeit, Auswirkungen des Gelernten in deinem Alltag gemeinsam zu reflektieren und Komplikationen bzw. Herausforderungen zeitnah zu adressieren. 

Auf unserer kombinierten Lernreise zum Advanced-Certified-Scrum-Developer℠(A-CSD℠) lernst du alles, was es braucht, um gemeinsam mit anderen auch individuell Verantwortung für eine erfolgreiche Produktentwicklung zu übernehmen.

Wie läuft das Training ab?

Wer gibt das Training?

Unsere Lernreise wird von mindestens zwei Certified-Scrum-Trainer:innen® mit viel Praxiserfahrung begleitet, von der die Teilnehmenden direkt profitieren. Durch unsere Kooperation mit Jensen & Komplizen hast du sogar die Chance auf drei Trainer:innen!
Unser langjähriger Trainer Pascal Gugenberger arbeitet dabei häufig mit Björn Jensen und Falk Kühnel. Die vielen Interaktionen im Training sorgen für eine hohe Energie, und du kannst ganz praktisch selbst erleben, was agile Entwicklung bedeutet.

Unser Trainer Pascal Gugenberger stellt sich vor

Was ist das Besondere an dieser Lernreise?

Der große Vorteil der Lernreise für dich ist, dass wir durch die zeitlich versetzten Module die Möglichkeit haben, Auswirkungen des Gelernten in deinem Alltag gemeinsam zu reflektieren und Komplikationen bzw. Herausforderungen zeitnah zu adressieren. 

Aber genau wie in den Kompakttrainings gilt für uns: Erfahrung kommt durch Erleben. Deshalb visualisieren wir Kursinhalte lieber in dem Moment, in dem sie entstehen, als starre Präsentationen zu zeigen. Interaktion wird groß geschrieben, bauen wir hier doch gemeinsam ein echtes Produkt! Unsere Trainings leben durch die Dynamik des Miteinanders – das gilt in ganz besonderem Maße für unsere Online-Lernreise.

Nach der Lernreise bist du in der Lage, Scrum in der Entwicklung sinnvoll einzusetzen. Du kennst Elemente aus Kanban und viele der agilen Entwicklungspraktiken aus eXtreme Programming und anderen agilen Ansätzen, die dir und deinem Team helfen können, gemeinsam besser zu werden. Und das nicht nur in der Software-Entwicklung.

Du lernst alles, was es braucht, um gemeinsam mit anderen auch individuell Verantwortung zur erfolgreichen Produktentwicklung zu übernehmen.

Wie sieht der Ablauf aus?

Wir treffen uns an 8 Tagen, (so etwa) alle zwei Wochen, für jeweils 5 Stunden (von 9 bis 14 Uhr). Die genauen Termine hängen vom Startzeitpunkt ab. Du findest sie auf der Buchungsseite – schau mal auf die Terminliste.

Anschließend kannst du die Learnings in deine Alltagspraxis bringen — und die Herausforderungen, auf die du dabei triffst, wieder in unseren nächsten Termin.

Falls du wider Erwarten an einem Termin nicht teilnehmen kannst, ist das keine Katastrophe. Sprich uns einfach an und wir finden eine Lösung.

Lass uns konkret werden: Was genau werde ich lernen?

Auf dieser Lernreise verbinden wir Boot- und Basecamp miteinander. Du bekommst damit sowohl die Grundlagen als auch alles, was dir Sicherheit zur Weiterentwicklung in deinem Alltag der Produktentwicklung geben kann.

Gemeinsam entwickeln wir mit Scrum und agilen Entwicklungspraktiken ein echtes Produkt. Dazu haben wir die Lernreise in acht Module organisiert, wobei jedes einzelne einen echten Mehrwert für deinem Alltag liefern wird. In diesen Modulen adressieren wir sechs Themenbereiche:

Thema 1: Als CSD® kenne ich Agilität im Allgemeinen, Scrum im Speziellen und weiß beides wertvoll für mich zu nutzen

  • Was sind Scrum und Agilität eigentlich?
  • Wie und warum funktioniert Scrum?
  • Welche Verantwortlichkeiten gibt es innerhalb des Scrum-Frameworks?
  • Welche Werte liegen Scrum zugrunde?
  • Welche Events gibt es und wie sollten diese aussehen?
  • Welche Artefakte gibt es und wie werden diese genutzt?
  • Was bedeutet Scrum für dich in deiner Rolle?
  • Wie kann man Scrum so aufsetzen, dass es nicht zum Ballast wird?

Thema 2: Als CSD® weiß ich, was erfolgreiche agile Teams ausmacht und wie sie ihre Arbeit gestalten

  • Welche Kollaborationsansätze nutzen erfolgreiche Teams?
  • Was können erfolgreiche Teams vom eXtreme-Programming lernen?
  • Was können erfolgreiche Teams von Kanban lernen?
  • Welche anderen agilen Ansätze könnten noch interessant sein?
  • Echte Selbstorganisation in der Praxis
  • Warum sich Pair-Programming durchaus lohnen kann!
  • Refinement — aber richtig!
  • Welche Werkzeuge können wir ganz konkret in der Entwicklung einsetzen?

Thema 3: Als CSD® weiß ich, wie man über einen längeren Zeitraum hinweg erfolgreich Produkte entwickeln kann

  • Was ist Software-Craftsmanship?
  • Wie kann man dafür sorgen, dass immer und zu jeder Zeit ein wertvolles Inkrement zur Verfügung steht?
  • Agiles Testen in Aktion
  • Was bedeutet Refactoring wirklich?
  • Welche anderen Themen spielen eine Rolle?
  • Was sind aktuelle Trends in der Entwicklung?
  • Wie messen wir Fortschritt?
  • Welche anderen Metriken können interessant sein?

Thema 4: Als A-CSD℠ kenne ich fortgeschrittene Lean- und Agile-Praktiken, die einen echten Mehrwert für meine Organisation bieten

  • Was ist der Geschäftswert agiler Entwicklungspraktiken?
  • Wie kann ich Verbesserungen in unserem System auch ohne Scrum Master oder Agile Coach identifizieren und bewirken?
  • Wie kann ich dazu beitragen, dass wir als Team echte Verantwortung für unsere Entwicklung übernehmen? Und das sogar über Teamgrenzen hinweg?
  • Wie erkenne ich die richtigen Kollaborationsansätze zur richtigen Zeit
  • Wie kann ich anderen Entwickler:innen helfen, sich zu entwickeln?
  • Was bedeutet “Readiness”? Und was nicht?
  • Wie kann ich die Folgen von “historisch gewachsenem Code” Nicht-Technikern begreiflich machen?
  • Wie kann ich Wachstumspotentiale in meinem Team erkennen und adressieren?

Thema 5: Als A-CSD℠ weiß ich, wie agile Teams erfolgreich Produkte entwickeln

  • Was ist emergente/evolutionäre Architektur?
  • Was ist in skalierten Umgebungen hinsichtlich architektonischer Integrität zu beachten?
  • Wie gehen wir effektiv mit technischen Altlasten (Legacy Code) um?
  • Wie geht Test-Driven-Design?
  • Welche Kollaborationstechniken gibt es zusätzlich zu Pair Programming?
  • Welche Code Smells gibt es? Und wie erkenne ich die?
  • Welche fortgeschrittenen Refactorings gibt es?
  • Design Patterns — jetzt mal agil!
  • Auf welche Metriken kommt es wirklich an?
  • Wie arbeiten verteilte Teams erfolgreich zusammen?

Thema 6: Als A-CSD℠ kenne ich die Unterschiede zwischen Scrum Teams und DevOpS und weiß, diese Ansätze sinnvoll miteinander zu verbinden

  • Was ist DevOpS? Was ist es nicht?
  • Was ist Continuous Integration wirklich?
  • Was ist Continuous Delivery wirklich?
  • Wie kommt das Thema “Security” mit rein?
  • Was ist mit UX?
  • Wie geht man mit Betrieb und Wartung um?
  • Welche fortgeschrittenen Ansätze im Kontext “Agile Testing” gibt es?
  • Warum sind Feature Factories keine gute Idee?

Für wen diese Lernreise geeignet?​

Unsere Advanced-Certified-Scrum-Developer℠(A-CSD℠)-Lernreise richtet sich an alle, die aktiv in einem Scrum-Team an der Erzeugung eines wertvollen Inkrements beteiligt sind und ein echtes Interesse daran haben, die nächste Stufe ihrer persönlichen Entwicklung iterativ und inkrementell zu erreichen. Inhaltlich geht es hier ganzheitlich um das gemeinsame und individuelle Wirken auf Produktebene.

Diese Lernreise ist auch dann eine besonders interessante Art, das A-CSD℠-Zertifikat zu erwerben, wenn du bereits ein anderes Scrum-Einsteiger-Zertifikat als das CSD-Zertifikat oder bereits viel Scrum-Erfahrung besitzt. Hier kannst du eine Wiederholung der Scrum-Grundlagen ideal mit dem Aufbau von vertieften Kenntnissen verbinden, ohne separat das CSD-Zertifikat “nachholen” zu müssen.

Der Kurs ist äußerst interaktiv gestaltet und lebt von deiner Mitarbeit, denn nur so kannst du den größten Wert für dich aus dem Training mitnehmen. Wer sich einfach ein paar Tage ausklinken und frontal beschallen lassen möchte, ist hier an der falschen Stelle.

Möchtest du allerdings das Training aktiv mitgestalten, dich einbringen und nach jedem Termin voller frischer Ideen, Motivation und mit einem immer praller gefüllten Werkzeugkoffer wieder an deinen Arbeitsplatz zurückkehren, um großartige Produkte mit Freude statt Frust zu entwickeln, dann bist du in unserer Kombi-Lernreise zum A-CSD℠ genau richtig!

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Damit du und die anderen Teilnehmenden die bestmögliche Developer-Lernreise erhalten können, wäre es schön, wenn du über fundierte agile Grundkenntnisse verfügst und mind. 6 Monate Praxiserfahrung (als Entwickler:in in einem Scrum-Team) hast. 

Sind Programmierkenntnisse erforderlich? Nein. Da wir aber ein Spiel programmieren bzw. weiterentwickeln werden, solltest du diesem Thema offen gegenüberstehen und keine Angst vor Softwareentwicklung haben.

Wenn du dir unsicher bist, ob der Kurs zu dir passt, sprich uns einfach an.

Cool, wie interaktiv, abwechslungsreich und mehrwertstiftend so ein digitales Trainingsformat sein kann. Und schockierend, wie sehr wir Scrum bisher missverstanden haben.

Janik Notheis

Und wie funktioniert das mit der Zertifizierung?

Mit Abschluss der Lernreise erwirbst du die weltweit hoch angesehenen Zertifikate Certified Scrum Developer® und Advanced Certified Scrum Developer℠. Sie werden vom größten Dachverband der Scrum-Anwender:innen ausgestellt: der Scrum Alliance. Eine gesonderte Prüfung ist für die Zertifizierungen nicht erforderlich, wohl aber die vollständige und engagierte Teilnahme am Kurs.

Diese Zertifikate dokumentieren die kontinuierliche Beschäftigung mit Scrum und agiler Softwareentwicklung und damit deine aktive Weiterbildung. Deshalb ist die Gültigkeit auf zwei Jahre begrenzt. Du kannst sie aber beliebig verlängern. Wenn du dein A-CSD-Zertifikat verlängerst, verlängert sich dein CSD-Zertifikat automatisch mit.

Das A-CSD-Zertifikat ermöglicht die spätere Weiterentwicklung zum Certified-Scrum-Professional – Developer® (CSP-D).

Was ist im Preis enthalten?

Im Trainings-Preis inbegriffen sind folgende Leistungen:

  • 8 Trainings-Module à 5 Stunden mit Certified-Scrum-Trainer® und CSD-Educator Pascal Gugenberger, Björn Jensen, Falk Kühnel o.a.
  • Eine begrenzte Teilnehmerzahl von max. 16 Personen pro Training, damit jede:r ausreichend Aufmerksamkeit bekommen kann 
  • Die Certified-Scrum-Developer®-Zertifizierung und die Advanced-Certified-Scrum-Developer℠-Zertifizierung der Scrum Alliance
  • Ein Profil bei der Scrum Alliance mit elektronischem Badge: So kannst du deine Fähigkeiten und Zertifikate bei der Scrum Alliance einfach mit Arbeitgebern, potenziellen Arbeitgebern, im Freundes- und Kollegenkreis sowie über soziale Medien teilen.
  • Ein Buch deiner Wahl als wertvoller Begleiter auf deiner agilen Reise als Entwickler:in
  • Ein Onboarding-Treffen vor dem eigentlichen Training, damit die Technik auch stabil funktioniert
  • Dauerhafter Zugang zu allen Materialien: sowohl zu unseren Miro-Boards als auch zu live entstandenen Flipcharts, Skizzen o.ä.
  • 10% Rabatt für den Folgekurs auf dem Weg zum CSP-D
  • einen Vorzugspreis, falls du ein Coaching in deinem Unternehmen in Anspruch nehmen möchtest.
  • Jede Menge Spaß und Inspiration!

Wer ist der Trainer? Warum sollte ich diese Kombi-Lernreise mit Pascal machen?

  • Meine Name ist Pascal Gugenberger. Ich bin nicht nur Diplom-Informatiker und zertifizierter Software-Architekt des International Software Architecture Qualification Board (iSAQB).  Ich bin auch passionierter Software-Entwickler mit über 25 Jahren praktischer Entwicklungserfahrung. Bereits seit 2002 habe ich mit agiler Software-Entwicklung und „Extreme Programming“-Techniken gearbeitet.
  • Als Scrum Trainer® (CST®) und systemischer Business-Coach helfe ich Teams und Organisationen dabei, die Arbeitsweise zu finden, die für sie am sinnvollsten ist und in der sich alle Beteiligten wiederfinden. Dabei greife ich gerne auf meine vielfältige Erfahrung aus der Software-Entwicklung, dem Projektmanagement und der Begleitung von Organisationen unterschiedlichster Größe zurück.
  • Als Mitglied der „Learning Objectives Working Group“ für den Path-to-CSP für Developer bin ich für die Lerninhalte und Standards der Scrum Alliance bei Trainings für Developer mit verantwortlich und kann dir dadurch höchste Qualität garantieren.
  • Als „Training from the Back of the Room„-Facilitator verzichte ich auf einseitige Folienschlachten. Stattdessen fordere und fördere ich dich durch intensive Übungen und Diskussionen – immer mit dem Ziel einer nachhaltigen Lernerfahrung.

Am überzeugendsten ist sicherlich, was meine Teilnehmer:innen über mich sagen: 

Sind noch Fragen offen? Dann schau mal hier:

Nein. Die Inhalte werden integriert behandelt. Wir haben dadurch die Möglichkeit, ein Thema, das wir im CSD nur kurz anreißen würden, gleich in der für dem A-CSD angemessenen Tiefe zu behandeln.

Die Scrum Alliance hat als Non-Profit Organization auf den expliziten Wunsch der Wirtschaft nach einem aussagekräftigen Zertifikat reagiert, das eine aktive Beschäftigung mit Scrum und Agilität in der jüngsten Vergangenheit belegt. Das Zertifikat soll dokumentieren, dass man sich innerhalb der letzten zwei Jahre aktiv mit dem Thema beschäftigt an. Die Teilnahme an einem Kurs vor 10 Jahren hingegen ist weitgehend bedeutungslos, wenn man sich in der Zwischenzeit nicht in dem Thema weitergebildet hat.

Alle Einnahmen aus der Verlängerung von Zertifikaten, die nicht zur Deckung der damit verbundenen Unkosten verwendet werden, re-investiert die Scrum Alliance in die agile Community, z.B. durch die Durchführung bzw. das Sponsoring von Events wie Global oder Regional Scrum Gatherings, und die Förderung von User Groups oder lokalen Chapters. Durch die Verlängerung eines Zertifikats investiert man so bewusst in die Förderung der agilen Community.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dein Zertifikat zu verlängern. Mit jeder weiteren Zertifizierung bei der Scrum Alliance dokumentierst du die aktive Beschäftigung mit Scrum. Alle deine Zertifikate sind damit wieder für die zwei nächsten Jahre aktiv. Eine weitere Möglichkeit ist die explizite Verlängerung um zwei Jahre. Hierfür sind für das A-CSD Zertifikat der Nachweis von 30 SEUs (Scrum Education Units) sowie eine Gebühr von 87,50 USD/Jahr erforderlich. Damit verlängerst du dein CSD-Zertifikat gleich mit. SEUs erwirbst du z.B. durch die Nutzung von bereitgestellten Weiterbildungsmaterialien der Scrum Alliance, das Lesen von Blogposts, den Besuch von User Group Meetings u.v.m. Weitere Informationen zur Verlängerung findest du unter https://www.scrumalliance.org/get-certified/renewing-certifications.

Eine interaktive Atmosphäre und der Austausch der Teilnehmer untereinander ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal unserer Kurse. Deswegen sagen wir in Einzelfällen Kurse ab. Selbstverständlich bieten wir dir dann eine oder mehrere Alternativen an oder, falls keine davon für dich passt, erstatten wir dir die Kursgebühr selbstverständlich in voller Höhe zurück.

Es gibt bis 4 Wochen vor Kursbeginn einen Frühbucherrabatt. Wenn Du mehrere Kollegen hast, die auch am Kurs interessiert sind, sprich uns an. Außerdem bieten wir einen Rabatt für Selbstzahler an. In nicht ausgebuchten Kursen verlosen wir außerdem einen Platz an interessierte sozial Bedürftige.

Ja, wenn du bereit bist, dich auf die Welt der agilen Softwareentwicklung einzulassen. Längst nicht alle Developer in einem Scrum-Team sind Software Developer.

Wir werden in diesem Kurs gemeinsam ein Software-Produkt entwickeln und auch über Software-Entwicklung und dafür nötige Konzepte sprechen. Wenn du hier Aufgeschlossenheit und Interesse für neue Perspektiven mitbringst, bist du in diesem Kurs bestens aufgehoben.

Es sind immer noch Fragen offen? Dann helfen wir dir am besten persönlich weiter.  Schreib uns einfach oder komm in die Sprechstunde und wir beantworten dir gerne all deine Fragen! 

Die nächsten Termine für die Kombi-Lernreise

Aktuell ist kein Training geplant, aber wir freuen uns über eine Anfrage!

Weitere interessante Trainings

A-CSD Badge

A-CSD

Certified Scrum Product Owner (CSPO) Badge

Kanban Practitioner